In diesen Berufen sind die Verdienstmöglichkeiten sehr hoch

Die Berufswahl der Jugendlichen wird häufig von verschiedenen Faktoren gesteuert. Während der eine viel Geld verdienen will und Karriere machen, braucht der andere die Freude an dem was er tut. Wenn beides zusammenkommt kann man von einem Glücksfall reden. In jedem Fall ist es sinnvoll die Berufswahl auch ein wenig von den ausgeschriebenen Jobs leiten zu lassen. Wer zwar den Traumberuf hat und keine Stellung findet wird hiermit auf Dauer auch nicht glücklich sein.

Traumberuf und Realität zusammenbringen

Es ist auch abhängig von den einzelnen Talenten, welches Berufsziel man angreift. Ein gut ausgebildeter und hervorragend verdienender Manager wird in einem Berufszweig, den er nur aus Geldgründen gewählt hat, glücklos agieren und vermutlich auch erfolglos bleiben. Wer allerdings ein Studium absolviert hat spielt in aller Regel in einer höheren Liga als Hauptschüler. In den heutigen Zeiten müssen allerdings auch Bachelor- oder Doktorabsolventen zunächst einmal kleinere Brötchen backen, bis sie in Festanstellungen kommen und zu den Spitzenverdienern aufholen können. In aller Munde ist die Generation Praktikum, doch die Aussichten der Menschen mit einem guten Schul- und Bildungsabschluss sind ungleich besser als ohne. Allerdings wird es eine Weile dauern bis man Rücklagen gebildet hat und eine Familie gründen kann.

Zur Wahrheit gehört jedoch auch, dass einige Berufe mit Einkommen mehr begünstigt sind wie andere. Man kann dabei auch nicht generell sagen, dass man nur viel verdient wenn man studiert hat. In Sozialberufen kommt es nicht nur auf die Ausbildung an, sondern auf den vorgesehenen Tarif. In der Wirtschaft ist es ähnlich, denn es kann nur einen Chefsessel geben und wer den nicht erreicht wird in der Regel nicht zu den Spitzenverdienern gehören.

Stars und Sternchen

Im Schauspielberuf lässt sich viel verdienen, doch dies gilt nur für die Stars. Wer unter ihnen einen guten Manager hat und in einigen bekannten Filmen mitgespielt, der kann zumeist astronomische Summen fordern. Nebenrollen-Darsteller und Komparsen werden mit einem Handgeld abgespeist. Wer sich zu Starrollen hocharbeiten möchte muss neben Talent auch eine ganze Menge Glück mitbringen.

Diese Aussagen gelten in vollem Umfang ebenfalls im Sportbereich. Nur die Siegertypen oder die Stars einer Mannschaft haben sehr gute Verdienstmöglichkeiten. Eine Steffi Graf und ein Boris Becker haben mit Sicherheit ausgesorgt, doch die anderen Tennisspieler waren zu deren Zeit auch als Zweiter immer der erste Verlierer. Zwar haben zweit- und drittplatzierte immer noch gute Chancen auf höhere Verdienstmöglichkeiten doch an die Hochgagen der Gewinner reicht dies nicht heran.

Hochverdiener in der Wirtschaft

Wirtschaftsbosse verdienen häufig jährlich im Millionenbereich. Für aufstrebende Karrieristen kann es hilfreich sein, sich rechtzeitig ein gutes Netzwerk aufzubauen. Zumeist gibt es hier – wie auch in der Politik – gute Netzwerke. Man hilft sich gegenseitig, gibt sich Tipps zu Jobangeboten und Geldanlagen usw. Gute Netzwerke kann man auch im Sozialen Netzwerk aufbauen, doch hier muss man genau schauen wem man vertrauen kann. Manche Menschen nutzen vertrauliche Informationen auch für sich. Vertrauen kann man in vielerlei Hinsicht auch guten Foren im Internet wie zum Beispiel dieser: http://www.tagesgeld.de/die-beste-geldanlage.html wenn man sich als Gutverdiener ein schönes Polster fürs Alter geschaffen hat und dies über die Jahre sichern möchte.

An einer gutbezahlten Karriere muss man kontinuierlich arbeiten. In der Aufbauphase und auch später muss man hierbei mit Wochenarbeitszeiten von 60 – 80 Stunden rechnen. Da ist die 40-Stunden-Woche als Forderung mit Sicherheit nur hinderlich. Sehr familientauglich ist dies sicher nicht, doch gewisse Opfer fordern solche Karrieren immer. Das wissen auch Politiker, die ständig präsent sein müssen nicht nur im Parlament. Aus diesem Grund gelten diese zwar als Gutverdiener, doch sie müssen auch entsprechende Lebens-Arbeitzeiten dagegen setzen. Zudem ist dies natürlich ein Tanz auf dem Vulkan, denn einer der am Stuhl sägt ist immer in der Nähe.

Bildquelle: pixabay.com, Lizenz: CC0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>