Ökonomische Bildung

Seit einigen Jahren wird in den meisten Schulen Deutschlands ein immer größerer Wert auf die ökonomische Bildung gelegt. Was jedoch versteht man eigentlich unter ökonomischer Bildung? Es handelt sich hierbei um das, was den Schülern an Fähigkeiten, Kenntnissen und Einstellungen von allgemeinbildenden Schulen vermittelt wird, um die Heranreifenden auszustatten, damit diese im späteren wirtschaftlichen Leben und dessen Zusammenhängen bestehen können. Man kann sie als gewissermaßen emanzipatorisch sowie aufklärend bezeichnen. Auch das Verantwortungsbewusstsein wird auf diese Weise stark gestärkt. Somit ist die ökonomische Bildung also auch ein Teil der Allgemeinbildung.

Die Fächer, die in diesem Zusammenhang vor allem zum Einsatz kommen in den Schulen sind Politik, Sozialkunde, Arbeitslehre oder aber auch direkt Wirtschaft. Die Inhalte sind dabei Dinge wie etwa die Rolle der Unternehmen im sozialen sowie ökonomischen Umfeld. Aber auch die privaten Haushalte werden behandelt und sind damit Gegenstand des Unterrichts. Ihre Stellung im Wirtschaftssystem wird dabei zudem auch analysiert sowie die Funktionen, die der Staat in der marktwirtschaftlichen Ordnung innehat.

Auch die Themen Globalisierung und Internationalisierung werden häufig besprochen und gelehrt. Ein wichtiges Ziel der ökonomischen Bildung ist die Ausbildungsreife der jungen Erwachsenen zu fördern und ihnen die Berufsorientierung zu erleichtern. Denn ökonomische Faktoren gehören mit zum Leben und sollten von einem jeden daher stets auch als eine Art lebensbegleitende Aufgabe gesehen werden.

Auch die Persönlichkeitsentwicklung und –reifung soll mit Hilfe des Unterrichts in ökonomischer Bildung gefördert werden. Mit zur ökonomischen Bildung gehört ferner die Mitarbeit in Firmen, die an den meisten Schulen durchgeführt wird. In aller Regel findet dies in Form eines Schülerpraktikums statt, das den Schülern einen ersten Einblick in die Berufswelt verschaffen soll. Um den eigenen Haushalt und das eigene Leben später gut regeln zu können, ist es unabdingbar, dass man sich mit Finanzen auskennt. Auch hierfür ist die ökonomische Bildung gedacht. Dadurch kann man in Zukunft leichter den eigenen Haushalt regeln und verantwortungsbewusster werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>